Bionik-Pfad Marsberg

Der Bionik-Pfad Marsberg ist identisch mit dem Wanderweg P2 (Padberg) und erstreckt sich rechts und links der Diemel zwischen den Wanderparkplätzen „Niedermühle“ und „Grube Reinhard“. Der 4,8 km lange Rundweg ist mittelschwer und erfordert ca. 2,5 Stunden Gehzeit. Es ist egal, auf welchem Parkplatz Sie starten, und in welcher Richtung der Bionik-Pfad erkundet wird.

 

Es gibt auch eine steigungsarme, asphaltierte Alternativroute zwischen den beiden Wanderparkplätzen, die besonders für Menschen mit Gehbehinderung geeignet ist, aber nur einen Teil der Stationen bietet.

 

Neben großen, umfangreichen Hinweistafeln informiert an jeder Station ein Audio-Guide (noch in Arbeit) über die Besonderheiten. Mit dem Smartphone den QR-Code einscannen und den Anweisungen folgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bionik-pfad-marsberg.de (dort finden Sie auch einen Flyer zum Download).

 

Und diese Stationen warten auf Sie, laden zum Ausprobieren ein und zeigen, was die Technik von der Natur gelernt hat.

  • Lotos-Effekt: Wenn Pflanzen sich nicht waschen wollen
  • Kletten: Die Sache hat nicht nur einen Haken
  • Flugsamen: Wachsen Hubschrauber an Bäumen?
  • Leichtbau: Wie Bienen Hochhäuser bauen
  • Hören (2x): Ich höre was, was du nicht hörst
  • Flügel: Luftströmung geschickt nutzen
  • Facettenaugen: Tausend Augen sehen mehr als zwei
  • Schwimmflossen: laufen, watscheln, paddeln